April in der Kölner Flora

Zwei Tage Kölner Flora, lausig kalt, aber der Frühling macht’s erträglich. Und danke „Dank Augusta“!: die Gartenwirtschaft der Flora ist ein Clou.

Statt Tabletts gibt es Fliztaschen, statt Töpfen und Tellern stecken die leckeren Sachen in kleinen Weckgläsern. Gemüselasagne auf der kühlen Terrasse, das wärmt.