Meine Seite ist aus Google verschwunden

Meine Seite ist aus Google verschwunden – mehr oder minder bis auf alle Seiten, die von Besuchern direkt oder über Links angesteuert werden. Sieht aus wie eine Bestrafung – aber für was nur?

Antwort aus dem Google-Webmaster-Forum:
Der Fehler liegt in Deinem Fall daran, dass der Aufruf der Website mit dem https-Protokoll (also SSL-Verschlüsselung) eine Seite wie bei einer geparkten Domain ausgibt („Hier entsteht eine neue Internet-Präsenz.“). Dieses Problem ist Google schon bekannt, und es wird daran gearbeitet, wie Sven von Google bestätigt hat. Du kannst die Sache nur beschleunigen, indem Du über die Abfrage des typischen Server-Ports 443 in der .htaccess SSL-Anfragen auf die Domain mit dem http-Protokoll umschreibst.

Früher hatten die Server häufig ein Verzeichnis httpdocs und ein Verzeichnis httpsdocs. Der größte Teil aller Webseiten wird auf Port 80 bedient, sichere Seiten über das https-Protokoll auf Port 443. Wird eine http-Seite nun über https aufgerufen, liegt im httpdocs-Verzeichnis i.d.R. eine HTML-Datei mit „Hier entsteht eine neue Internet-Präsenz.“. Da findet Google nichts … Ups.

Das war also tatsächlich ein Fehler von Google. Nach ein paar Stunden tauchte die Seite im Google-Suchindex dann wieder brav auf.

Nachspiel 2016: Inzwischen ist httpdocs auf modern angelegten Servern das Standard-Verzeichnis auch für Seiten, die über https ausgeliefert werden.